Nach oben

Wissenschaft
Forschung + Studien

Forschung + Studien

1. RetroArc® vs. TVT®-Studie

Multizentrische (mit weiteren Studienzentren: Uniklinik Tübingen und Uniklinik Helsinki, Finnland) internationale, randomisierte Studie zum Vergleich zweier retropubischer Bänder bei reiner Belastungsharninkontinenz. Die Untersuchungen laufen verblindet. Die Studiendauer beträgt 5 Jahre, Nachuntersuchungen erfolgen 2 Monate, 1 Jahr und 5 Jahre nach der Operation.

Mit den Ergebnissen dieser Studie können wir an einem großen Patientinnenkollektiv zwei international angewendete Varianten der etablierten operativen Methode bei Belastungsharninkontinenz miteinander vergleichen und Abläufe standardisieren.

2. Kolposakropexiestudie

Multizentrische (Studienzentrum Uniklinik Tübingen) randomisierte Untersuchung zum Nahtmaterial (resorbierbar vs. nicht-resorbierbar) zur Fixation des Netzes bei laparoskopisch durchgeführter Kolposakropexie bei Frauen mit Enterozele / Scheidengrunddescensus. Die Studiendauer beträgt 6 Monate mit Nachuntersuchungen 2 und 6 Monate nach der Operation.

Ziel der Studie ist es, den Heilerfolg und Komplikationsraten zu erfassen und zu vergleichen, um einen einheitlichen Standard (deutschlandweit) definieren zu können.

3. Capture-Studie (Studieneinschluss abgeschlossen, es laufen die Nachkontrollen)

Multizentrische internationale Registerstudie zur Datenerfassung von Patientinnen, die unter Nutzung von Fremdmaterial (der Firma AMS) operiert werden. Der Fokus liegt auf vaginalen Senkungsoperationen mit Netzinterposition.

Die Studiendauer beträgt 5 Jahre mit Nachuntersuchungen 2 und 6 Monate, 1 Jahr und dann jährlich über 5 Jahre nach der Operation. Es sollen Erfolgsraten und Komplikationen systematisch erfasst werden.


Zertifikate

  • Dekra Siegel

  • Focus

  • Zertifikat der Deutschen Kontinenzgesellschaft. Qualitätsmerkmal für die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Beckenbodenzentrum.

  • Zertifikat der deutschen Fachgesellschaften für Gynäkologie (DGGG), Koloproktologie (DKG), Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) und Urologie (DGU). Qualitätsmerkmal vor allem für die operative Therapie in Beckenbodenzentren.

  • Das Portal „Die Weiße Liste“ ist ein gemeinsames Projekt der Bertelsmann Stiftung und der Dachverbände der größten Patienten- und Verbraucherorganisationen. Das Portal ist kosten- und werbefrei. Es hilft bei der Suche nach einem passenden Arzt, Krankenhaus oder Pflegeheim.

  • Der Chefarzt, beide Oberärztinnen und alle Fachärztinnen sind AGUB-zertifiziert, Qualitätsmerkmal für urogynäkologische Spezialisierung.

Dokumente

Nützliche Dokumente und Informationen stehen für Sie zum Download bereit.

Neuigkeiten




  • Anschrift
  • Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus
  • Haupthaus, 1. Etage
  • Große Hamburger Str. 5 - 11
  • 10115 Berlin
  • Kontaktdaten
  • Telefon: 030 23 11 21 07
  • Fax: 030 23 11 27 28
  • E-Mail: urogynaekologie.sekretariat@alexianer.de
Logo vom Deutschen Beckenbodenzentrum