Nach oben

Patienteninformation
Prolapshysterektomie

Prolapshysterektomie

Prolapshysterektomie bei Descensus uteri – Die Gebärmutterentfernung bei Gebärmuttersenkung

Die Gebärmutterentfernung bei Senkung erfolgt im Regelfall vaginal. Hierbei wird zunächst der Muttermund umschnitten. Schrittweise werden die Bindegewebsstrukturen, die blutzuführenden Gefäße und die Eileiter abgesetzt. Die Eierstöcke können beurteilt und bei unauffälligem Befund belassen werden. Zur Rezidivprophylaxe erfolgen der hohe Verschluss des Bauchfelles sowie das Einnähen des neuen Scheidenendes in die gekürzten Haltebänder.

Sofern sich Blase und/oder Darm ebenfalls senken, erfolgt die Korrektur während derselben Operation.


Zertifikate

  • Zertifikat des Qualitätsmanagmentsystem nach ISO 9001 für das gesamte St. Hedwig Krankenhaus zur transparenten und objektiven Beurteilung unserer Leistungen.

  • Zertifikat der Deutschen Kontinenzgesellschaft. Qualitätsmerkmal für die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Beckenbodenzentrum.

  • Das St. Hedwig-Krankenhaus wurde ausgezeichnet mit dem Siegel "Top Regionales Krankenhaus 2015" der Focus Erhebung "Deutschlands größter Krankenhausvergleich“.

  • Zertifikat der deutschen Fachgesellschaften für Gynäkologie (DGGG), Koloproktologie (DKG), Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) und Urologie (DGU). Qualitätsmerkmal vor allem für die operative Therapie in Beckenbodenzentren.

  • Das Portal „Die Weiße Liste“ ist ein gemeinsames Projekt der Bertelsmann Stiftung und der Dachverbände der größten Patienten- und Verbraucherorganisationen. Das Portal ist kosten- und werbefrei. Es hilft bei der Suche nach einem passenden Arzt, Krankenhaus oder Pflegeheim.

  • Der Chefarzt, beide Oberärztinnen und alle Fachärztinnen sind AGUB-zertifiziert, Qualitätsmerkmal für urogynäkologische Spezialisierung.

Dokumente

Nützliche Dokumente und Informationen stehen für Sie zum Download bereit.

Neuigkeiten




  • Anschrift
  • Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus
  • Haupthaus, 1. Etage
  • Große Hamburger Str. 5 - 11
  • 10115 Berlin
  • Kontaktdaten
  • Telefon: 030 23 11 21 07
  • Fax: 030 23 11 27 28
  • E-Mail: urogynaekologie.sekretariat@alexianer.de
Logo vom Deutschen Beckenbodenzentrum