Nach oben

Patienteninformation
Sphinkterrekonstruktion

Sphinkterrekonstruktion

Rekonstruktion des analen Schließmuskels

Lassen sich anale Inkontinenzbeschwerden (unwillkürlicher Abgang von Winden bzw. weichen oder festen Stuhl, Stuhlinkontinenz durch Muskelschwäche) nach einer Geburt konservativ nicht beheben und kann als Ursache mittels Ultraschall ein Riss im Schließmuskel nachgewiesen werden, so kann dies operativ korrigiert werden.

Ziel der Operation ist es, die ringförmige Struktur des Schließmuskels wieder herzustellen. Hierfür wird im Bereich des Dammes (Gewebebrücke zwischen dem Scheideneingang und dem After) ein Hautschnitt gesetzt, um von dort aus die auseinander gewichenen Muskelenden durch Nähte wieder zu vereinigen.


Zertifikate

  • Zertifikat des Qualitätsmanagmentsystem nach ISO 9001 für das gesamte St. Hedwig Krankenhaus zur transparenten und objektiven Beurteilung unserer Leistungen.

  • Zertifikat der Deutschen Kontinenzgesellschaft. Qualitätsmerkmal für die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Beckenbodenzentrum.

  • Das St. Hedwig-Krankenhaus wurde ausgezeichnet mit dem Siegel "Top Regionales Krankenhaus 2015" der Focus Erhebung "Deutschlands größter Krankenhausvergleich“.

  • Zertifikat der deutschen Fachgesellschaften für Gynäkologie (DGGG), Koloproktologie (DKG), Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) und Urologie (DGU). Qualitätsmerkmal vor allem für die operative Therapie in Beckenbodenzentren.

  • Das Portal „Die Weiße Liste“ ist ein gemeinsames Projekt der Bertelsmann Stiftung und der Dachverbände der größten Patienten- und Verbraucherorganisationen. Das Portal ist kosten- und werbefrei. Es hilft bei der Suche nach einem passenden Arzt, Krankenhaus oder Pflegeheim.

  • Der Chefarzt, beide Oberärztinnen und alle Fachärztinnen sind AGUB-zertifiziert, Qualitätsmerkmal für urogynäkologische Spezialisierung.

Dokumente

Nützliche Dokumente und Informationen stehen für Sie zum Download bereit.

Neuigkeiten




  • Anschrift
  • Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus
  • Haupthaus, 1. Etage
  • Große Hamburger Str. 5 - 11
  • 10115 Berlin
  • Kontaktdaten
  • Telefon: 030 23 11 21 07
  • Fax: 030 23 11 27 28
  • E-Mail: urogynaekologie.sekretariat@alexianer.de
Logo vom Deutschen Beckenbodenzentrum