Nach oben

Patientinneninformation

Patientinneninformation

Im Folgenden möchten wir Sie über die wesentlichen urogynäkologischen Krankheitsbilder und Behandlungskonzepte informieren. Beim Lesen erfahren Sie etwas mehr über Ihren Körper und finden ggf. eine erste Erklärung für Ihre Beschwerden.

Die aufgelisteten operativen Behandlungskonzepte kommen erst zum Tragen, wenn eine komplexe Diagnostik die Ursachen der Beschwerden aufgezeigt hat und konservative Behandlungsmethoden versagt haben bzw. nicht erwünscht sind. Entscheidend ist ebenfalls, inwieweit Ihre Beschwerden einen Leidensdruck verursachen.

Die endgültige Entscheidung für eine Operation ist immer eine sehr individuelle, die u.a. von der Anatomie des Beckenbodens, mgl. Voroperationen und Begleiterkrankungen mit getragen wird. Daher kann diese nicht im Internet, sondern nur in der Sprechstunde getroffen werden.


Zertifikate

  • Dekra Siegel

  • Focus

  • Das Portal „Die Weiße Liste“ ist ein gemeinsames Projekt der Bertelsmann Stiftung und der Dachverbände der größten Patienten- und Verbraucherorganisationen. Das Portal ist kosten- und werbefrei. Es hilft bei der Suche nach einem passenden Arzt, Krankenhaus oder Pflegeheim.

  • Der Chefarzt, die Oberärztinnen und alle Fachärztinnen sind AGUB-zertifiziert, Qualitätsmerkmal für urogynäkologische Spezialisierung.

Dokumente

Nützliche Dokumente und Informationen stehen für Sie zum Download bereit.

Neuigkeiten




  • Anschrift
  • Alexianer St. Hedwig-Krankenhaus
  • Haupthaus, 1. Etage
  • Große Hamburger Str. 5 - 11
  • 10115 Berlin
  • Kontaktdaten
  • Telefon: 030 23 11 21 07
  • Fax: 030 23 11 27 28
  • E-Mail: urogynaekologie.sekretariat@alexianer.de
Logo vom Deutschen Beckenbodenzentrum