Alexianer St. Hedwig Kliniken Berlin GmbH


https://urogynaekologie.berlin/index.php?p=content&id=26&name=sakrale-neuromodulation&area=1

Druckversion / Zur Bildschirmversion



Patienteninformation
Sakrale Neuromodulation

Sakrale Neuromodulation

Sakrale Neuromodulation

Es handelt sich um eine Therapie, die über die Beeinflussung der Nerven des Kreuzbeingeflechts (Sakralnervenplexus) sowohl die Drangharninkontinenz wie auch Blasenentleerungsstörungen, chronische Verstopfung (Obstipation) und die Stuhlinkontinenz (Analinkontinenz) behandeln kann.

Die Therapie läuft in 2 Phasen ab: Es werden 1-2 Elektroden vom Rücken her durch das Kreuzbein in die Nähe des Nervengeflechtes implantiert, welche elektrische Impulse an die Nerven abgeben. Die Impulsgeber befinden sich in der Testphase außerhalb des Körpers und werden bei erfolgreichem Testergebnis in einer 2. Operation unter die Haut implantiert.



Powered by Koobi:SHOP 7.72 ©